Mathematik-Nachhilfe – Kosten, Kurse & Angebote in Österreich

Sie suchen nach einer Mathematik-Nachhilfelehrer für Ihr Kind? Alle Informationen rund um die Mathematik-Nachhilfe für Schüler in Österreich finden Sie hier online!

Mathe schnell und sicher lernen mit der richtigen Nachhilfe

Für viele junge Schüler zählt Mathematik zu den nicht so beliebten Fächern. Alleine schon der Anblick von Zahlen kann einige Kinder ins Schwanken bringen. Gerade im Alltag wird jedoch deutlich, wie wichtig Mathematik für das Verständnis der Welt ist. Jeden Tag wird auf irgendeine Art und Weise gerechnet. Ein zusätzliches Problem für Schüler ist, dass sie auch in anderen Fächern, wie zum Beispiel Chemie oder Physik, rechnen können müssen. Eine Mathematik-Nachhilfe ist also dringend anzuraten, wenn das Kind bereits in jungen Jahren Schwierigkeiten mit dem Rechnen hat.

Mathematik-Nachhilfeunterricht
Quelle: bigstock.at

Die Mathematik-Nachhilfe kann ihren Beitrag dazu leisten, dass die Kinder wieder Freude an diesem Fach haben werden. Hier können sie in ihrem eigenen Tempo lernen. Ein guter Nachhilfelehrer kennt sich perfekt mit der Materie aus und kann das Kind Stück für Stück in die neuen Themenfelder einführen. Mathe-Nachhilfe ist also am besten für Schüler geeignet, die im eigenen Unterricht nicht mehr mitkommen und lieber in ihrem eigenem Tempo die Anwendung von Formeln erlernen möchten. Die Eltern haben dabei die Wahl zwischen einer Lerngruppe und Einzelunterricht. Je nach Lerntyp kann das Kind entweder einzeln betreut werden oder gemeinsam in einer größeren Gruppe lernen, um später wieder gute Note zu erhalten.

Die nächste Prüfung steht an

Gerade vor einer wichtigen Prüfung (oder der Matura) brauchen viele Schüler eine Nachhilfestunde. Bei dieser können nochmals wichtige Themen mit dem Nachhilfelehrer durchgegangen werden. Wichtig dabei ist, dass bereits ein bis zwei Wochen vorher mit dem Unterricht angefangen wird, damit auch wirklich alle Themen und Rechenbeispiele durchgegangen werden können. Bei einigen Schülern geht es jedoch noch um mehr, als nur eine Prüfung, denn sie müssen in der höheren Klassenstufe auch die Matura abschließen. Die Noten dort sind entscheidend dafür, ob die Kinder ihren Wunschstudienplatz erhalten oder nicht. Hier kann ebenfalls die Nachhilfe weiterhelfen, denn die Lehrer kennen sich mit den verschiedenen Themengebieten der Mathematik gut aus und können somit auch Oberstufenschülern gut alles beibringen.

Vielleicht ist jedoch gerade auch die Versetzung gefährdet und der Schüler muss sich bei den Hausaufgaben noch einmal richtig anstrengen. Hierbei kann ihn ebenfalls ein Nachhilfelehrer betreuen. Dieser rechnet gemeinsam mit dem Kind alle Aufgaben durch und erklärt diesem genau, wie es die verschiedenen Rechenschritte an der Tafel vorstellen kann. Insgesamt sollte damit gerechnet werden, dass spätestens ab einer 4+ an einen Nachhilfelehrer gedacht werden sollte. Es kann sich jedoch auch bei besseren Noten lohnen, zur Nachhilfe zu gehen, denn mit dieser kann die gewünschte Note 1 ebenfalls erzielt werden.

Frühes Üben sorgt für besseres Verständnis

In der Grundschule fällt es vielen Kindern noch recht leicht, alle Rechenschritte ausführen zu können. Selten brauchen die Kinder hier Nachhilfe, wobei die Eltern gerne dabei helfen, wenn es mal wieder Schwierigkeiten gibt. Komplizierter wird es ab der 5. Klasse, denn hier kommen langsam wichtige Formeln ans Tageslicht. Für ein Kind in der 5. Klasse ist es sehr wichtig, dass es alle Regeln und Formeln versteht, denn die Mathematik der späteren Klassen baut auf dieses Wissen auf. Sollte ein Kind also bereits in der 5. Klasse Schwierigkeiten haben, dann sollte sofort eine Nachhilfe in Anspruch genommen werden. Diese verhindert, dass das Kind später Lücken in der Mathematik erhält.

Zusätzlich kann eine frühe Nachhilfe dazu beitragen, dass das Kind mehr Selbstbewusstsein erlangt. Kleine Erfolgserlebnisse und bessere Noten motivieren das Kind, am Ball zu bleiben und weiterhin die Nachhilfe in Anspruch zu nehmen. Ansonsten kann die Nachhilfe von der 5. Klasse bis zur Oberstufe reichen, denn auch in den höheren Klassen kann es immer wieder zu Wissenslücken und Problemen kommen. Hier hilft ein Nachhilfelehrer dabei, dass auch schon recht lange zurückliegendes Wissen wieder aktiviert wird. Für eine gute Nachhilfe ist es also nie zu spät, denn sie kann Fehler aus der Vergangenheit wieder beheben und für ein besseres Verständnis von Mathematik sorgen.

Private und schulische Nachhilfe lohnen sich

Eltern haben verschiedene Möglichkeiten, um die richtige Nachhilfe finden zu können. Zunächst gibt es spezielle Nachhilfeinstitute, die sich auf die verschiedenen Fächer und Klassenstufen spezialisiert haben. Diese bieten Kurse für Gruppen und einzelne Kinder an. Einzelunterricht kann hier bis zu 30 Euro pro Stunde kosten. Günstiger hingegen sind Gruppenkurse. Je nach Größe kann der Kurs pro Kind an die 10 Euro pro Einheit kosten. Wer lieber privat einen Nachhilfelehrer beschäftigen möchte, der muss mit großen Preisdifferenzen rechnen, da selbstständige Lehrer häufig unterschiedliche Preise für den Einzelunterricht nehmen.

Ein richtig ausgebildeter Lehrer verlangt im Durchschnitt bis zu 40 Euro für eine Unterrichtsstunde. Günstiger sind die Preise hingegen bei Studenten. Viele Mathematik- und Lehramtsstudenten bieten ihre Stunden bereits ab einem Preis zwischen 10 und 15 Euro an. Bei der Auswahl des Lehrers sollte darauf geachtet werden, dass die Chemie zwischen dem Kind und diesem stimmt. Es ist von großer Bedeutung, dass das Kind sich gut aufgehoben und verstanden fühlt. Von einem Nachhilfelehrer kann verlangt werden, dass sich dieser immer positiv mit dem Kind beschäftigt und es auch bei Misserfolgen weiter unterstützt.

Gerade Studenten aus dem Lehramtsbereich sind hier eine gute Wahl, da sie nicht nur Wissen über das Fach Mathematik besitzen, sondern gleichzeitig auch eine pädagogische Ausbildung genossen haben und dementsprechend gut mit den Ängsten eines Schülers umgehen können.

Mathematik-Nachhilfe in Salzburg

Schülerhilfe Salzburg I

Adresse: Rainerstraße 27, 5020 Salzburg

Telefon: 0662 88 23 00

Mathematik-Nachhilfe in Wien

Lernquadrat Wien

Adresse: Praterstraße 32 / Stg. 2 / 3. Stock / 13b, 1020 Wien

Telefon: 0810 – 9554 258 360

Alle Standorte in Wien finden Sie hier!

Mathematik-Nachhilfe in Graz

Schülerhilfe Graz-Innere Stadt

Adresse: Jakominipl. 23, 8010 Graz – Innere Stadt

Telefon: 0316 816000

Mathematik-Nachhilfe in Linz

Schülerhilfe Linz

Adresse: Mozartstr. 6-10, 4020 Linz

Telefon: 0732 / 600 784


Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

  • Englisch-Nachhilfe für Schüler in Österreich – Infos, Kurse & Kosten
  • Französisch-Nachhilfe für Schüler – Infos, Kurse & Kosten in Österreich
  • Mathematik-Nachhilfe – Kosten, Kurse & Angebote in Österreich